Warenkorb

2022

Vereint im Geiste der Musik.

Unsere Herzen wuchsen zusammen

Festzustellen, dass das Wetter passt, war die letzte Tat des Gehirnes vor dem Festival. Danach übernahm das Herz, und alle hatten wir eines dabei. In der Empfindung kostbarster Musik, feinen Humores, ungezügelter Spielfreude und ungezähmter Virtuosität wuchsen unsere Herzen während Zagala, Alpen&Glühen, Talisman und De´ Soda Sisters bis hin zu BartolomeyBittmann, die für den endgültigen Stillstand des Denkvermögens sorgten, zu einem einzigen, großen und über jede mögliche Trennung im Außen erhabenen Bewusstsein zusammen. Wir nennen das gern den ZOA-Spirit.

ZOA-Spirit!

Dieser gemeinsame Geist kam 2012 mit dem ersten ZOA auf die Welt und kehrt seither immer und immer wieder. Dieser Geist hat eine Seele, die das Zentrum eines Gruppenbewusstseins darstellt, das von den Künstlern und dem besten Publikum von allen erschaffen wird. Aber auch der Musikverein und das Mostbirnhaus gestalten die Seelenlandschaft mit uns mit.

Das heurige Jubiläums-Festspiel hatte den euphorischen Cantus Firmus einer Geburtstagsfeier, obwohl sich das Feiern vor dem Hintergrund anhaltender, sich abwechselnder „Krisen“ schon beinahe befremdlich anfühlt. Apropos Krise: BartolomeyBittmann widmeten der Ukraine, dem Frieden und der Demokratie ein Musikstück. Der ukrainische Geiger von Talisman betrat zunächst ohne seine russischen Kollegen die blau-gelb illuminierte Bühne und gedachte vor allem den zivilen Opfern des Krieges. Doch weder die russischen Musiker noch er selbst kamen auf die Idee zu sagen: Mit dir spiel ich nicht mehr. … Im Gegenteil, sie vereinten sich für ZOA mitten im Krieg ihrer Heimatländer, um gemeinsam Musik zu machen. Und genau diese Haltung beschreibt den ZOA-Spirit sehr präzise.

Wir verneigen uns, sagen danke und freuen uns auf ZOA 2023 oder besser: Auf Euch und uns alle gemeinsam, vereint im Geiste einer verbindenden, heilenden Musik!

„Es ist immer wieder klass, da zu sein. Wie schön im Mai die Liebe war, sieht man erst im Februar ... Danke für die Arbeit und auf die nächsten 10 Jahre!“

Thomas Gansch + Herbert Pixner (Alpen & Glühen)

TICKETS

Tickets ab
Dezember erhältlich!

TICKETS